Personaleinsatzkonzept

Der Fachbereich 2: Ingenieurwissenschaften – Technik und Leben begrüßt außerordentlich die haushaltsfinanzierte Einführung eines wissenschaftlichen Mittelbaus zur Stärkung von Forschungs- und Transfertätigkeiten.

Das nachfolgende Personaleinsatzkonzept für den wissenschaftlichen Mittelbau verfolgt und verknüpft die folgenden Ziele:

  • Ausbau und Verstetigung der Forschungsaktivitäten der Professor_innen des FB2, damit einhergehend eine Erhöhung der Drittmitteleinwerbung
  • Entwicklung von Qualifizierungsmöglichkeiten des wissenschaftlichen Nachwuchses in Richtung Promotion und Lehre
  • Erbringung von Forschungs- und Transferdienstleistungen für den Fachbereich (Unterstützung bei der Forschungsanbahnung und -beantragung, Pflege der Industriekontakte, internationale Forschungskoordination usw.)

Mit dem Aufbau eines Mittelbaus verfolgt der Fachbereich auch das Ziel, den Frauenanteil in Forschung und Lehre zu erhöhen und eine Verbreiterung der Forschungsbeteiligung unter Beachtung der hochschul- und fachbereichseigenen Forschungsstrategie zu erreichen.  Insgesamt soll der haushaltsfinanzierte Mittelbau unter Beachtung der genannten Zielstellungen die Leistungs- und Innovationsfähigkeit des FB2 in Bezug auf Forschung, Transfer und Lehre deutlich steigern.