Auszeichnung für Maschinenbau-Studenten

Abdulrahman Allababidi hat mit seiner Bachelorarbeit den Deutschlandpreis des Fachbereichstags Maschinenbau gewonnen. Allababidi beschäftigte sich in seiner Thesis damit, wie Bauteile aus glasfaserverstärkten Materialien für die Berechnung ihrer anisotrop-elastischen Materialkennwerte modelliert werden können. So lassen sich Steifigkeiten eines Bauteils durch Simulation abschätzen und die Art der Faserverstärkung (z.B. Art des Gewebes) anpassen, ohne teure Versuche durchzuführen.

"Das Besondere an dieser Bachelorarbeit ist, dass Abdulrahman Allababidi ein theoretisch sehr anspruchsvolles Thema mit hoher praktischer Relevanz mindestes auf Masterniveau bearbeitet hat", so Erstbetreuer Prof. Dr. Sebastian Götz. "Das ist umso bemerkenswerter, als dass er aufgrund der Corona-Pandemie einen Großteil der Zeit alleingestellt zu Hause an dem Thema arbeiten musste."

Abdulrahman Allababidi kam mit 19 Jahren aus Syrien nach Deutschland und hat in dieser Zeit nicht nur fließend Deutsch gelernt, sondern auch sein Maschinenbau-Studium in der Regelstudienzeit mit der Note 1,6 als einer der Besten seines Jahrgangs abgeschlossen.

Die Bachelorarbeit entstand in Kooperation mit dem Fraunhofer-Institut für Zuverlässigkeit und Mikrointegration (IZM).